Angehörigentreff 2018

By 1. Dezember 2018 Februar 10th, 2019 Allgemein

Am 01. Dezember fand der Angehörigen-Treff statt. Angehörige von den Bewohnern und Bewohnerinnen wurden zum gemeinsamen Nachmittag bei Kaffee und Kuchen eingeladen. Dies bietet eine Plattform für den Austausch untereinander zwischen den Angehörigen, Bewohnern und Bewohnerinnen.

Andrea Lauber hielt einen Vortrag zum Thema Demenz und Palliative Care. Sie las zwei Geschichten, die zum Nachdenken anregen, vor. Die erste Erzählung kam aus dem Buch «Alois und Auguste» herausgegeben von Heidi Schänzle-Geiger & Gerhard Damman. Die Geschichte hiess «Brillen», geschrieben von Hans Sutter. In der zweiten Geschichte «Schuld und Vergebung» aus dem Buch «Demenz» von Irene Bopp Kistler erzählt eine Enkelin über ihre demenzkranke Grossmutter.

Heimleitung Beatrice Nufer informierte über das Palliativ Care: über den Begriff, der sich aus dem lateinischen «pallium» ableitet und bedeutungs-technisch einem mantelähnlichen Umhang entspricht. Unter Palliative Care ist zu verstehen:

«Die Palliative Care umfasst die Betreuung und Behandlung von Menschen mit unheilbaren, lebensbedrohlichen und/oder chronisch fortschreitenden Krankheiten. Sie wird vorausschauend miteinbezogen, ihr Schwerpunkt liegt aber in der Zeit, in der die Kuration der Krankheit als nicht mehr möglich erachtet wird und kein primäres Ziel mehr darstellt. Es wird angestrebt Patientinnen und Patienten eine ihrer Situation angepasste optimale Lebensqualität bis zum Tode zu gewährleisten und die nahestehenden Bezugspersonen angemessen zu unterstützen. Die Palliative Care beugt Leiden und Komplikationen vor. Sie schliesst medizinische Behandlungen, pflegerische Interventionen sowie psychologische, soziale und spirituelle Unterstützung mit ein. Mit der Palliative Care soll auf die Bedürfnisse der Patientinnen und Patienten umfassend eingegangen werden. Symptome und Leiden werden bestmöglich antizipiert und gelindert.» Quelle: https://www.palliative.ch/de/palliative-care/was-bedeutet-palliative-care/

Frau Nufer erklärte kurz das Konzept Palliative Care im Altersheim Bannau und unterstrich die grosse Bedeutung der Palliative Care in der Handlung wie auch die Haltung des Personals im AH Bannau.

Der Nachmittag ging in einer gemütlichen Atmosphäre bei Kaffee und Kuchen dem Ende zu.